Digitaler Hexenschuss

Die Digitale Transformation macht vor nichts und niemandem halt. Wir haben für diese Wahrheit ein Kunstwort geschaffen: „digit-all“ und die Frage lautet: „Nur digital oder schon digit-all?“ Hinter dieser Frage verbirgt sich mehr als nur ein Tippfehler! Bei genauem Hinsehen zeigt sich, dass wir ALLE, jeden Tag, an jedem Platz im Unternehmen, beinahe zu jeder Zeit und in jedem Ausmaß von den Umwälzungen der Digitalisierung beschenkt werden. „Digit-alle Transformation“ ist eine Umwälzung, die alle und alles, jetzt und dauerhaft, grenzenlos, umfassend, gewollt oder nicht, materiell und immateriell, menschlich, technisch, organisatorisch und auf allen logischen und psychischen Ebenen erfasst.

Wie Digitalisierungs-Chancen zum Digitalisierungs-Krampf werden und wie Sie ihn lösen, ist eine Geschichte aus aus der Reihe von Erlebnissen „digit-aller Transformations- Phänomene“, wie wir sie bei Freund & Reiter in der Werkstatt für Transformation in einer Vielzahl erleben.

Szenario

Dass in Unternehmen Prozesse digitalisiert werden, ist Alltag. Dass dabei nicht alles sofort fehlerfrei umgesetzt wird, ist eine Binsenweisheit. Dass dies Probleme aufwirft, liegt auf der Hand. Dass dies alles zu Konflikten führt, ist ja klar.

Dass es dabei schnell zum “Digitalen Hexenschuss“ kommen kann, ist neu.

Analogie

Unter „Hexenschuss“ bezeichnet der Volksmund eine schmerzhafte Verspannung,

die man sich unachtsam (unvorbereitet und zu schnell) in einer unerwarteten Situation zugezogen hat. Der Hexenschuss fühlt sich an wie eine Schussverletzung, daher der Name, doch der eigentliche Schuss fehlt. Die Schmerzen entstammen einer Verspannung, einem Krampf. Der Krampf selbst ist eine Schutzreaktion und verhindert zukünftige, zu schnelle Bewegungen.

Der Fall

Unser Kunde ist verantwortlich für die finanzielle Abwicklung firmeninterner Dienstleistungen.Die Transaktionen sind zeitkritisch, bilanzierungs- und steuerrechtlich kritisch. Die Aufmerksamkeit aller Führungsebenen ist hoch.

Seit Jahren wurden die Abläufe mittels diverser Systeme beschleunigt. Abläufe und Verantwortungen wurden immer wieder verändert. In einem großen Projekt werden nun alle Prozesse digitalisiert.

Der Zeit- und Ergebnisdruck auf alle Beteiligten ist hoch. Im letzten Statusmeeting fiel auf, dass manche Prozesse nicht wie vereinbart gelebt werden. Die Beteiligten verfahren weiterhin nach früheren Vorgaben und mit alten Mitteln.

Empörung gemischt mit Resignation macht sich breit.

In der Werkstatt für Transformation

Die Erkenntnis wirkt auf unseren Kunden wie ein Rückschlag: Wie sollen die neuen Prozesse funktionieren, wenn noch nicht einmal die früheren gelebt werden?

Innerlich angeschlagen erwähnt unser Kunde so nebenbei eine bewegungseinschränkende Verspannung im Nacken.

Diagnose – Digitaler Hexenschuss

Der Digitale Hexenschuss ist eine schmerzhafte, geistig-körperliche Schutzreaktion auf unerwartete Phänomene der digitalen Transformation. Sie führt in der Interaktion der Beteiligten zu einer Verhärtung, die bis in das körperliche Befinden beobachtbar ist.

Intervention

Lösung der Verspannung Schritt für Schritt bis in ihre Wurzeln.

  1. Die Verhärtung ist eine Reaktion auf die emotional empfundene Bedrohung. Deshalb kommt zuerst die Auflösung der bedrohenden Emotionen. Das Ergebnis ist Erleichterung im Empfinden.
  2. Die Emotionen sind das Ergebnis einschränkender mentaler Konstrukte. Deshalb folgt dieAuflösung einschränkender Einstellungen.
  3. Die Einstellungen führen zu eingeschränkter Kommunikation. Deshalb Entwicklung von Ressourcen-fokussierenden Fragen für das nächste Statusmeeting, wie z. B. „Ihr müsst einen guten Grund haben, dass ihr die Aufgaben immer noch wie früher bearbeitet.“ „Was würde es erleichtern, um zukünftig neuen Prozessen Vertrauen zu schenken?“ „Was können wir tun, damit wir zukünftig einen Digitalen Hexenschuss vermeiden?“
  4. Eintrag ins Handbuch für Transformations-Manager und scrum-master:  Monitoring der Prozesse bezüglich Akzeptanz, „Prozess-Zufriedenheit-Befragung“, „360 Grad-Prozess-Feedback“ bedenken.

Nebenwirkungen der Behandlung

Die Transformations-Last wird gleichmäßiger verteilt. Die firmeninterne Beteiligung und damit die Wirkung auf die Organisation werden erhöht. Weiteren Nackenschmerzen wird vorgebeugt.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Achtsamkeit für Ihre Transformations-Prozesse.

Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp